Ernährungstrends

Wir haben alle das alte Sprichwort "Du bist was du isst" gehört, und auf einer sehr einfachen Ebene ist es schwer, dem nicht zuzustimmen. Die Wissenschaft stützt kontinuierlich die Theorie, dass die Lebensmittel, mit denen wir unseren Körper ernähren, einen direkten Einfluss auf unsere Gesundheit haben - einschließlich der Art und Weise, wie wir uns täglich fühlen und aussehen. Ich denke, es ist eine faire Annahme zu sagen, dass die meisten Menschen anständige Absichten haben, wenn es um eine gesunde Ernährung geht, aber viele von uns glauben auch, dass wir eine Art „Vorlage“ brauchen, um die Ziele für Ernährung und Gewichtsverlust zu erreichen.

Geben Sie die Modediät ein. Im Laufe der Jahrzehnte haben wir uns zu einer Gesellschaft entwickelt, die sich auf den neuesten Ernährungstrend konzentriert. Es scheint, dass jedes Jahr neue Diäten auftauchen, die schnell zum nächsten großen Thema sowohl in Bezug auf Gesundheit als auch auf kulinarische Trends werden.

Die medizinische und wissenschaftliche Sichtweise vieler dieser trendigen Diäten ist gemischt. Da in den USA etwa die Hälfte der Erwachsenen an einer chronischen Krankheit leidet, müssen wir offensichtlich besser auf uns selbst aufpassen, und dies beginnt mit einer soliden Ernährungsgrundlage. Mit wenigen Ausnahmen helfen viele trendige Ernährungspläne den Menschen, sich auf insgesamt gesündere Entscheidungen zu konzentrieren, mit denen man sich nur schwer auseinandersetzen kann - selbst wenn Sie mit einigen der Kernphilosophien, die hinter der Ernährung selbst stehen, nicht einverstanden sind.

Sind einige dieser Top-Diäten für Sie geeignet? Es ist immer klug, zunächst Ihre Ernährungs- und Gesundheitsziele mit einem Arzt zu besprechen, aber der nächste Schritt ist das Wissen. Die meisten Ernährungstrends haben eine Liste von Vor- und Nachteilen, die berücksichtigt werden sollten. Da es so viele davon gibt, habe ich einige der beliebtesten eingegrenzt, damit Sie ein wenig mehr lernen und die besten und fundiertesten Entscheidungen für Ihre eigene Gesundheit treffen können.

Paleo

Wussten unsere Vorfahren, nämlich die Jäger und Sammler, etwas über optimale Ernährung, das wir nicht wissen? Nach dem Paleo-Plan können wir viel von ihnen lernen. Die Paleo-Diät ist eine, die uns zu unseren ursprünglichen Wurzeln zurückführt, indem wir dem Gedanken folgen, dass die Lebensmittel, die wir in der Neuzeit in unser Leben eingeführt haben, die Ursache für viele unserer aktuellen Gesundheitsprobleme sind.

Die Prämisse der Paleo-Diät ist wirklich recht einfach. Genießen Sie viel Eiweiß und nicht stärkehaltiges Gemüse, wobei grasgefütterte und biologische Optionen die bevorzugte Wahl sind. Die Paleo-Diät ist heute eine beliebte Wahl, da sie sich auf gesunde Ernährungsoptionen konzentriert, ohne die Einschränkungen zu überschreiten.

Nach dem ursprünglichen Ernährungsplan sind Vollkornprodukte, Milchprodukte und Hülsenfrüchte unter anderem eingeschränkt. Viele Menschen haben den Paleo-Plan jedoch eher als Vorlage für gesündere Entscheidungen angepasst und begonnen, einige der eingeschränkten Lebensmittelgruppen in kleinen Mengen einzubeziehen, wenn ihr Körper sie toleriert.

Die Paleo-Diät ist unter dem Gesichtspunkt großartig, dass sie verarbeitete, ungesunde Lebensmittel abschreckt und dazu anregt, sie durch viele nahrhafte Produkte zu ersetzen. Der Hauptgegensatz gegen die Paleo-Diät ist, dass ein Teil der Wissenschaft hinter dem Konzept fleckig ist. Unsere Vorfahren hatten offensichtlich andere Ernährungsbedürfnisse als wir heute und es gibt eine Menge, von denen wir die Ernährungsgewohnheiten unserer Vorfahren nicht kennen. Der Vergleich ihres Gesundheitszustands mit unserem anhand von Ernährungsgewohnheiten ist also ein bisschen wie der Vergleich von Äpfeln mit Orangen. Wenn Sie sich jedoch an die Schlüsselideen von halten Beseitigung von verarbeiteten Lebensmitteln, Zucker und auslösende Lebensmittelgruppen, das Gesamtkonzept von Paleo ist eines, mit dem viele Menschen leicht an Bord kommen können.

Keto

Die moderne Keto-Diät ist im Wesentlichen eine modifizierte Version der kohlenhydratarmen Diäten der Vergangenheit. Vor ein paar Jahrzehnten, als die Atkins-Diät auf den Plan trat, ging es beim kohlenhydratarmen Essen darum, einfach die Menge der aufgenommenen Kohlenhydrate zu reduzieren, ohne sich auf irgendetwas anderes zu konzentrieren.

Die Keto-Diät ist jedoch etwas anders. Das Ziel ist es, durch Kohlenhydratbeschränkungen in einen Zustand der Ketose zu gelangen, wobei jedoch die Menge der spezifischen Makronährstoffe, die verbraucht werden - insbesondere Kohlenhydrate, Proteine ​​und Fette - sorgfältig zu beachten ist.

Strenge Anhänger der Keto-Diät halten sich an ein Ernährungsverhältnis von etwa 5 bis 10% ihrer Kalorien aus Kohlenhydraten, 15 bis 20% aus Eiweiß und der Rest von etwa 70 bis 80% aus Fetten - ja, Fette. Gesunde Fette, wie sie in Nüssen, Samen, Avocados, Lachs und Omega-3-reichen Ölen enthalten sind, sollten die Hauptkalorienquelle sein, wenn Sie ketogen essen.

Laut Keto-Enthusiasten hilft der Ernährungsplan ihnen, Gewicht zu verlieren, ihren Stoffwechsel anzukurbeln, mehr Energie zu erfahren und Entzündungen reduzieren. Während es einige Mitglieder der medizinischen Gemeinschaft gibt, die ketogene Ernährungspläne für Patienten mit bestimmten Gesundheitszuständen wie Epilepsie und bestimmten Autoimmunerkrankungen vorschreiben, gibt es immer noch keinen festen Konsens über die langfristigen Auswirkungen und die Sicherheit der Keto-Diät für die durchschnittliche Person .

Rohe Lebensmittel

Wenn Sie nicht gerne kochen, aber dennoch für eine optimale Ernährung essen möchten, ist es möglich, dass die perfekte Lösung in der Rohkostdiät gefunden wird. Basierend auf dem Konzept, dass Lebensmittel ihre vollständigste Nährstoffintegrität behalten, wenn sie roh verzehrt werden - dh nicht über 104 ° erhitzt werden -, hat die Rohkostdiät in den letzten Jahren viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen.

Das Rohkostkonzept, das sich auf eine pflanzliche Ernährung konzentriert, basiert auf der Idee, dass Sie durch das Kochen von Lebensmitteln im Wesentlichen die natürlichen Enzyme abtöten und den Nährstoffgehalt insgesamt reduzieren oder eliminieren. Während wissenschaftlich nachgewiesen werden kann, dass das Erhitzen zumindest den Nährwert einiger Lebensmittel verändert, glauben reine Rohkosthändler, dass der Kochprozess die Lebenskraft jedes Lebensmittels zerstört, unabhängig davon, um was es sich handelt.

Diejenigen, die auf das Rohkostkonzept schwören, behaupten, dass die Vorteile des Verzehrs von Lebensmitteln, wenn sie ihrem natürlichsten Zustand am nächsten kommen, reichlich sind. Es wird angenommen, dass der Ernährungsschub einen schnelleren Gewichtsverlust fördert, die Verdauung und das Energieniveau verbessert, die Symptome chronischer Krankheiten lindert und insgesamt zu einer Steigerung von Gesundheit und Vitalität führt.

Wenn Sie daran interessiert sind, die Rohkostphilosophie selbst auszuprobieren, sich aber Sorgen machen, dass Sie schnell müde werden, auf rohes Gemüse zu verzichten, werden Sie erleichtert sein zu wissen, dass die kulinarischen Möglichkeiten für Rohkosthändler viel breiter sind als Sie vielleicht denken. Anhänger der Diät sind bekannt für ihre Kreativität bei der Zubereitung von Speisen wie Entsaften, Einweichen und Keimen (insbesondere bei Nüssen und Körnern) und sogar beim Dehydrieren, das bei schwacher Hitze durchgeführt werden kann.

Ganze 30

Der Whole30-Ernährungsplan begann vor ein paar Jahren Wellen zu schlagen, da er ein Publikum ansprach, das bereit war, große Veränderungen in seiner Gesundheit zu sehen, aber zögerte, auf einen der trendigen Diätwagen zu springen. Bei der Whole30-Herangehensweise an das Essen geht es darum, die schlechten Dinge herauszuschneiden, den Körper mit gesunden Lebensmitteln zu versorgen und jeder Person zu helfen, festzustellen, ob sie irgendwelche diätetischen Auslöser hat - und was sie sind. Der Whole30-Plan ist hart und nichts für Willensschwache, aber keine Sorge - er dauert nur 30 Tage.

Das Konzept ist, dass Sie durch eine 30-tägige Änderung Ihrer Essgewohnheiten dazu beitragen, Ihren Körper zurückzusetzen und ihn wieder auf eine Grundlinie der Ernährungsgesundheit zu bringen. Während der Whole30-Plan einige wichtige Lebensmittelgruppen eliminiert, soll er Ihnen auch dabei helfen, die geringfügigen Lebensmittelunverträglichkeiten zu entdecken, die schnell zu Entzündungen, Hormonstörungen und allgemein schlechter Gesundheit führen können.

Das Rückgrat des Whole30-Plans besteht darin, alle Getreidearten, Milchprodukte, Zucker (einschließlich künstlicher Süßstoffe), Soja, bestimmte Hülsenfrüchte, alle verarbeiteten Lebensmittel und die meisten damit verbundenen Zusatzstoffe zu vermeiden. Der Deal ist, dass Sie 30 Tage lang sauber essen und mit wiederbelebter Energie und verbesserter Gesundheit belohnt werden.

Während die Whole30-Diät restriktiv ist, behaupten diejenigen, die dem Plan folgen, dass ein Endtag in Sicht ist, der ihnen hilft, sich durchzusetzen. Sobald die 30 Tage vorbei sind, beginnen Sie langsam, die „verbotenen“ Lebensmittel wieder in Ihre Ernährung aufzunehmen, wenn Sie dies wünschen, und bewerten die Reaktion Ihres Körpers auf die einzelnen. Im Gegensatz zu einigen anderen trendigen Diäten wird der Whole30-Plan Ihr Bankkonto wahrscheinlich nicht sprengen, insbesondere wenn Sie sich auf lokale Produkte der Saison konzentrieren.

Der Hauptnachteil des Whole30-Plans ist, dass es absolut keinen Raum für Fehler gibt. Da es sich um eine vollständige Eliminierungsdiät handelt, bedeutet nur ein Knabbern oder ein Betrüger, dass Sie am ersten Tag von vorne beginnen müssen, wenn Sie zuverlässige Ergebnisse aus dem Plan erhalten möchten.

Mittelmeer-

Wenn Sie sich alle Trenddiätpläne ansehen und nur einen auswählen, der auf der Köstlichkeit der Lebensmittelauswahl basiert, wäre die Mittelmeerdiät eine einfache Wahl. Der Plan basiert auf gut dokumentierten wissenschaftlichen Erkenntnissen über die gesundheitlichen Vorteile der klassischen mediterranen Küche. Der Plan folgt den grundlegenden Ernährungsgrundsätzen, die es Menschen in Griechenland, Italien und anderen nahe gelegenen Ländern ermöglicht haben, viel seltener an Fettleibigkeit und Herzerkrankungen zu leiden als in den USA.

Die mediterrane Ernährung legt großen Wert auf Vollkornprodukte, frische Produkte und gesunde Fette - wie sie in Lachs, Oliven und Avocados enthalten sind. Die Proteinauswahl konzentriert sich auf frischen Fisch und mageres Geflügel. Während rotes Fleisch nicht verboten ist, wird empfohlen, es nur in kleinen Mengen zu verzehren. Was an der Mittelmeerdiät wirklich großartig ist, abgesehen davon, wie einfach es ist, sich im Vergleich zu anderen trendigen Diäten anzupassen, ist, dass sie anstelle einer strikten Eliminierung die Mäßigung und eine gesunde Einstellung gegenüber Lebensmitteln verstärkt.

Alkalisch

Wenn Sie der Meinung sind, dass die alkalische Diät wie etwas aus einem Chemieunterricht klingt, sind Sie nicht weit weg. Die Idee hinter der alkalischen Ernährung ist es, den inneren pH-Wert des Körpers zu beeinflussen und auszugleichen, indem die Fülle an sauren Lebensmitteln in unserer modernen Ernährung durch eine einfachere oder alkalischere Auswahl ersetzt wird.

Wenn Sie wie die meisten von uns sind und eine kleine Auffrischung der Chemie benötigen, reicht die pH-Skala von 0 bis 14, wobei das untere Ende sauer ist und das mit zunehmender Anzahl alkalischer wird. Viele der heute üblichen überverarbeiteten Lebensmittel befinden sich tendenziell am saureren Ende der pH-Skala. Die Theorie besagt, dass eine übermäßig saure Umgebung Entzündungen und Krankheiten fördert. Indem Sie den Säuregehalt mit alkalischen Lebensmitteln in Einklang bringen, erreichen Sie eine natürliche Wiederherstellung der Gesundheit.

Die alkalische Ernährung begrenzt oder beschränkt bestimmte säureproduzierende Lebensmittel. Der größte Schuldige sind natürlich verarbeitete Lebensmittel, aber es wird auch empfohlen, Milchprodukte, Fleisch und die meisten Körner aufgrund ihres niedrigen pH-Werts einzuschränken. Anstelle dieser Lebensmittel wird eine nährstoffreiche pflanzliche Ernährung empfohlen.

Während das wissenschaftliche Urteil darüber, wie stark Sie Ihren inneren pH-Wert durch die Ernährung tatsächlich beeinflussen können, noch nicht bekannt ist, ist die allgemeine Prämisse der alkalischen Ernährung eine, die einen herzgesunden, nährstoffreichen Ernährungsstil fördert, der sich gut zum Abnehmen und Aufrechterhalten des Gewichts eignet.

Ehrlich gesagt, kratzt diese Liste erst an der Oberfläche, da jeden Tag mehr neue Ernährungstrends auf den Markt kommen. Der Versuch, alle im Auge zu behalten, reicht wirklich aus, um den Kopf zu drehen. Bevor Sie sich für eine neue Diät entscheiden, nehmen Sie sich Zeit, um einen Schritt zurückzutreten und Ihre Gesundheits- und Fitnessziele zu bewerten. Eine Verpflichtung zu gesunder Ernährung sollte ein lebenslanger Prozess sein und kein vorübergehender Trend, der nicht länger als ein paar Wochen aufrechtzuerhalten ist. Gleichgewicht, Mäßigung und Respekt für unseren Körper und die Welt um uns herum sind Teil der Grundlage, auf der gesunde Gewohnheiten aufgebaut sind.

Leave a comment

All comments are moderated before being published