Selbstpflege

Sie haben das Sprichwort gehört, dass Sie nicht aus einer leeren Tasse gießen können? Der Versuch, uns bis zum letzten Tropfen, der zögernd vom Rand tropft, auszuschütten, ist etwas, an dem sich die meisten von uns schuldig machen, zumindest gelegentlich, wenn nicht gewohnheitsmäßig. Viele von uns sind überarbeitet, überfordert und überfordert. Wenn sich die Verantwortlichkeiten und Verpflichtungen summieren, muss sich etwas ergeben. Leider stehen die kleinen Dinge, die wir tun, um für uns selbst zu sorgen, normalerweise ganz unten auf der Prioritätenliste, sodass sie oft die Ersten sind, die gehen.

Wenn Sie eine Gruppe von Menschen fragen würden, ob sie auf sich selbst aufpassen, würden die meisten wahrscheinlich Ja sagen. Viele von uns glauben, dass wir wirklich auf uns selbst aufpassen, aber wenn Sie diese Fragen in etwas wie „Wie kümmern Sie sich um sich selbst und welchen Rat können Sie mir dafür geben?“ Umformuliert haben, würden Sie wahrscheinlich hören Ein Grillenchor im Hintergrund, denn hier wird die Frage schwierig.

Tatsache ist, dass viele von uns nicht so auf uns selbst aufpassen, wie wir es verdienen. Leider dauert es oft einen ernsthaften Weckruf, bis wir feststellen, wie viel von uns gegeben und wie wenig wieder aufgefüllt wurde. Sie können aufladen, als hätten Sie unbegrenzte Nachfüllungen, aber wenn Sie nicht langsamer werden und sich selbst zur Priorität machen, läuft Ihre Tasse früher oder später trocken. Es ist unvermeidlich.

Diese Erkenntnis ist der Grund, warum der Begriff „Selbstpflege“ derzeit ein solches Schlagwort ist. Sie haben wahrscheinlich in einer Handvoll Blogs darüber gelesen, das Thema beim Mittagessen mit Ihren Freundinnen angesprochen oder vielleicht sogar direkt von den Lippen Ihres Arztes gehört. Das Problem ist, dass die Bedeutung des Begriffs Selbstpflege etwas schwer fassbar ist. Wir alle wissen, dass wir uns selbst zur Priorität machen müssen, aber es ist nicht immer klar, wie. Was bedeutet Selbstpflege wirklich und wie können Sie sie realistisch in Ihr Leben integrieren? Lass es uns herausfinden.

Was ist Selbstpflege?

Im Großen und Ganzen ist Selbstpflege alles, was eine Person tut, um ihre körperliche, emotionale und geistige Gesundheit zu pflegen und zu schützen. Die kurze Antwort lautet: Es geht darum, sich selbst zur Priorität zu machen und Ihren Geist wieder aufzuladen, indem Sie Dinge tun, die Ihnen ehrlich Spaß machen. Menschen, die regelmäßig eine effektive Selbstversorgung praktizieren, sind häufig weniger depressiv, weniger ängstlich, energischer und berichten von gesünderen und glücklicheren Beziehungen als diejenigen, die dies nicht tun. Hört sich gut an, aber es ist auch wichtig zu verstehen, was Selbstpflege nicht ist.

Erstens ist Selbstpflege nicht egoistisch. Wenn Sie es gewohnt sind, mehr als 100% von sich selbst an andere weiterzugeben, kann es egoistisch oder sogar narzisstisch erscheinen, etwas davon beiseite zu legen, um Zeit für Sie zu gewinnen. Es gibt auch diejenigen von uns, die es mehr genießen, für andere zu tun, als für uns selbst zu sorgen, und für diese Menschen kann es sich wie eine Beleidigung anfühlen, wenn ihnen gesagt wird, dass sie mehr Zeit für die Selbstpflege aufwenden müssen. Wenn Sie über Selbstpflege nachdenken, ist es wichtig, das Gesamtbild zu betrachten und zu erkennen, dass der Schutz Ihrer körperlichen und geistigen Gesundheit eines der wichtigsten Dinge ist, die Sie tun können, um sicherzustellen, dass Sie anderen weiterhin so geben können, wie Sie es tun genießen.

Selbstpflege beinhaltet auch keine destruktiven Gewohnheiten. Zum Beispiel ist es etwas ganz anderes, eine Pause einzulegen und einmal pro Woche mit Freunden ein paar Gläser Wein zu trinken, als jeden Tag zu dekomprimieren, wenn Sie mit ein paar Cocktails nach Hause kommen. Eines davon ist gut für Ihre Gesundheit und Ihren Geist, während das andere für beide destruktiv ist. Bei der Selbstpflege geht es nicht nur darum, die Dinge zu tun, die Sie gerne tun, sondern auch darum, die Dinge zu tun, die Ihnen Spaß machen und die auf jeder Ebene zu Ihrer langfristigen Gesundheit beitragen.

Schließlich sollte sich die Selbstpflege nicht gezwungen fühlen. Wenn Sie sich zwingen, etwas zu tun, das Ihnen wirklich nicht gefällt, wird dies für Ihre Selbstpflege kontraproduktiv. Es mag sein, dass Sie eine halbe Stunde früher nicht gerne aus dem Bett aufstehen, um sich ein wenig Zeit für Bewegung zu nehmen, aber wenn Sie eine Aktivität ausführen, die Ihnen Spaß macht, sagen Sie Yoga, im Gegensatz zu einer, die Sie mit 5 nicht mögen : 30 Uhr - wie vielleicht HIIT - irgendwann werden Ihr Körper und Ihr Geist dazu kommen, die Veränderung mehr zu akzeptieren. Das Ziel ist es, Dinge zu finden, die Ihnen Spaß machen, Möglichkeiten, sich wieder aufzuladen und sie dann zu einer Priorität zu machen - egal wie eng Ihr Tagesplan strukturiert zu sein scheint.

Vorteile der Selbstpflege

Was bekommen Sie als Gegenleistung für Ihre Investition in die Selbstpflege? Fragen Sie jeden Arzt nach dem Unterschied zwischen jemandem, der sich Zeit für die Selbstversorgung nimmt, und jemandem, der ständig über seine Grenzen hinausgeht, und er kann eine Wäscheliste mit den Vorteilen einer kleinen "Ich-Zeit" erstellen.

Dennoch reichen diese Warnungen unserer Mediziner manchmal nicht aus, um Maßnahmen zu ergreifen. Schauen wir uns stattdessen 5 praktische Vorteile der Selbstpflege an, die Sie ab heute erleben können.

Weniger Ausfallzeiten

Wenn Sie sich die Zeit nehmen, auf sich selbst aufzupassen, können Sie tatsächlich mehr Zeit damit verbringen, sich um andere und Ihre endlose Aufgabenliste zu kümmern. Es gibt Untersuchungen, die zeigen, dass Menschen, die sich Zeit für Aktivitäten nehmen, die als Selbstpflege angesehen werden können, von einem aktivierten parasympathischen Nervensystem profitieren. Das parasympathische Nervensystem ist verantwortlich für die Regulierung von Funktionen wie wie schnell Ihr Herz schlägt, wie schnell Sie atmen und wie schnell sich Blut durch den Körper bewegt.

Wenn wir gestresst, angespannt und erschöpft sind, beschleunigen sich diese Funktionen, was den Körper zusätzlich belastet - eines der ersten Ziele, das untergeht, ist das Immunsystem. Aus diesem Grund scheint es, dass Sie in Zeiten mit hohem Stress eher an einer Erkältung oder einem Magenproblem leiden. Regelmäßige Selbstpflege kann Ihrem Körper helfen, sich auszuruhen und zu verjüngen, was wiederum das Immunsystem stärkt.

Selbstvertrauensschub

Wenn Sie ständig für andere tun, fühlen Sie sich möglicherweise gut oder sogar erfolgreich. Das Problem ist, dass wenn andere ständig von Ihnen nehmen, selbst wenn Sie frei geben, dies unweigerlich dazu führt, dass Ihr Selbstvertrauen einen Nasensprung macht. Wenn andere Sie nur als jemanden sehen, dem Sie etwas abnehmen können, der aber nicht unbedingt Selbstpflege wert ist, wie sollen Sie sich dann besser fühlen?

Wenn Sie sich selbst pflegen, senden Sie sich selbst eine positive Botschaft. Sie sagen sich, dass Sie wichtig sind, dass Sie es wert sind und es verdienen, ein wenig Zeit mit den Dingen zu verbringen, die Ihnen Spaß machen. Mit der Zeit entwickelt sich dies langsam zu einem stärkeren, widerstandsfähigeren Selbstbild.

Verbesserte Produktivität

Sie haben einen Berg von Aufgaben auf Ihrem Teller, so viele, dass es unmöglich ist, sie so zu organisieren oder zu erledigen, dass sie etwas Effizientem ähneln. Sie könnten alles erledigen, aber Sie haben wahrscheinlich nicht jedem die Aufmerksamkeit geschenkt, die es verdient hat. Warum? Weil es einfach zu viel zu tun gab und Ihre Ressourcen zu begrenzt waren.

Wenn Sie sich die Zeit nehmen, auf sich selbst aufzupassen, werden Sie auf verschiedene Weise produktiver. Erstens füllt die Selbstpflege Ihre Ressourcen wieder auf, sodass Sie mehr Energie haben und sich auf die anstehenden Aufgaben konzentrieren und diese erledigen können. Zweitens lernen Sie auch, wie Sie effizienter Prioritäten setzen können, indem Sie erkennen, welche Aufgaben Ihre sofortige Aufmerksamkeit verdienen, welche warten können und welche delegiert oder ganz verschrottet werden können, weil Sie nicht die Zeit haben - etwas, das perfekt ist gut zuzugeben.

Sie erfahren mehr über sich

Eine Sache, die Sie oft aus dem Mund von Eltern hören, deren ganze Tage damit verbracht werden, sich um Kinder zu kümmern, Zeitpläne zu jonglieren und die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben in Einklang zu bringen, ist, dass sie ihr Selbstbewusstsein verloren haben. Dass dies den Eltern passiert, ist nur ein Beispiel, denn die Realität ist, dass es jedem passieren kann, der die Gewohnheit entwickelt hat, andere vor sich selbst zu priorisieren.

Selbstpflege hilft Ihnen, wieder mit Ihrem Inneren in Kontakt zu treten. Derjenige, der Hobbys hatte, Freude an den kleinen Dingen fand und eigene Ziele und Bestrebungen hatte. Durch Selbstpflege lernen Sie mehr über sich selbst und werden wahrscheinlich feststellen, dass sich die Dinge auf gute Weise geändert haben, seit Sie sich selbst zum ersten Mal aus den Augen verloren haben.

Dein Herz wächst

Egal, wie gut Sie beabsichtigen, so viel von sich selbst zu geben, wie der Stress und das ununterbrochene Tempo Sie belasten, es ist nur natürlich, sich belastet, traurig, erschöpft und sogar ärgerlich zu fühlen. Zu viel von sich selbst zu geben, ist eine der schnellsten Möglichkeiten, die Bedeutung der kleinen Dinge in Ihrem Leben aus den Augen zu verlieren.

Wenn Sie sich die Zeit nehmen, auf sich selbst aufzupassen, behandeln Sie sich mit Freundlichkeit und Mitgefühl. Dies wiederum wird Ihr Herz öffnen, so dass Sie sich anderen mit der gleichen Liebe nähern können, die Sie für sich selbst haben.

Möglichkeiten, Selbstpflege zu üben

Wie viele Artikel haben Sie gelesen, in denen eine Reihe von Ideen zur Selbstpflege aufgeführt sind, und Sie dachten, dass alles gut klingt, aber dass Sie das bereits wissen Yoga, Tagebuchschreiben und mir Zeit sind die Quintessenz der Selbstpflege? Sie wissen das und konnten durch diese Taktik immer noch kein höheres Maß an Selbstpflege erreichen. Anstatt Ihnen eine Liste spezifischer Aktivitäten zur Verfügung zu stellen, möchte ich Ihnen lieber ein paar Tipps für Verhaltensweisen geben, mit denen Sie die Selbstpflege mit größerer Wahrscheinlichkeit zur Priorität machen, damit Sie Zeit haben, die Dinge zu tun, die Sie lieben.

  • Verstehen Sie, dass es verschiedene Arten der Selbstpflege gibt. Selbstpflege kann auf physischer, emotionaler, mentaler, sozialer und spiritueller Ebene erfolgen. All dies ist wichtig, aber Sie müssen sich nicht auf alle gleichzeitig konzentrieren. Beginnen Sie mit dem Bereich, in dem Sie sich am meisten erschöpft fühlen.
  • Machen Sie eine Liste, aber lassen Sie sie von den Dingen sein, die Sie nicht mehr tun möchten. Es können Dinge sein, für die Sie einfach keine Zeit haben, die für Ihre Ziele kontraproduktiv sind oder die jemand anderes leicht erledigen kann.
  • Arbeiten Sie daran, nicht mehr oft zu sagen, insbesondere zu den Dingen auf Ihrer Liste. Die Welt wird nicht aufhören, wenn Sie Nein sagen, und Sie werden vielleicht sogar feststellen, dass andere Menschen Ihre Zeit dabei mehr respektieren.
  • Hab keine Angst, oberflächlich zu sein. Haben Sie es vor Jahren gemieden, Ihre Haare und Ihr Make-up zu machen, weil es sich wie Zeitverschwendung anfühlte, die man besser verbringen könnte? Selbst wenn Sie keine Lust auf Kosmetik haben, können Sie sich besser fühlen, wenn Sie sich ein wenig Zeit nehmen, um sich um das äußere Erscheinungsbild zu kümmern, das Sie der Welt präsentieren. Es ist nicht oberflächlich, sich die Zeit zu nehmen, um gut auszusehen.
  • Beginnen Sie mit den Grundlagen. Möglicherweise haben Sie viele Ideen, wie Sie in die Selbstpflege investieren können. Wenn Sie jedoch versuchen, zu viele auf einmal einzubeziehen, bereiten Sie sich nur auf einen Misserfolg vor. Wählen Sie stattdessen ein paar Grundlagen aus, z. B. nicht mehr oft zu sagen und sich morgens zusätzliche Zeit für Fitness zu geben oder Ihren Kaffee bei Sonnenaufgang zu genießen. Wenn diese Dinge zur Routine werden, fügen Sie langsam einige weitere hinzu.
  • Priorisieren Sie Ihre Gesundheit. Es ist nicht viel zusätzliche Planung erforderlich, um sich um die Grundlagen Ihrer Gesundheit zu kümmern. Ernähre dich gesund, hol dir frische Luft, trink viel Wasser und Nachts reichlich schlafen. Ihre Gesundheit ist Ihre Grundlage, nehmen Sie sich Zeit, sich darum zu kümmern.
  • Nix den Stress. Ich weiß, das ist leichter gesagt als getan, aber chronischer Stress ist unglaublich gesundheitsschädlich. Fragen Sie sich, was getan werden muss, um den Stress in Ihrem Leben zu reduzieren. Bittet es Ihren Chef um mehr Flexibilität oder darum, an Wochenenden nicht mehr zu arbeiten? Müssen Sie Ihren Partner bitten, mehr im Haus zu helfen? Haben Sie darüber nachgedacht, mit einem Therapeuten zu sprechen, der Ihnen helfen kann, produktiv mit Stress umzugehen, oder fügen Sie Ihrem Tag stressreduzierende Aktivitäten hinzu? Stress abbauen ist oft der erste Schritt, um alles andere in Ordnung zu bringen.
  • Aufmerksam sein. Schließlich arbeiten Sie daran, vollständig achtsam zu sein - was im Wesentlichen bedeutet, im Moment präsent zu sein. Verbringen Sie Zeit mit denen, die Sie lieben, und seien Sie dabei wirklich mit ihnen. Tauchen Sie ganz in die Erfahrung ein, die Dinge zu tun, die Ihnen Spaß machen, und wenn Sie sich belastet fühlen, denken Sie auch daran - dies hilft Ihnen, Ihre Grenzen zu erkennen und Grenzen für eine gesunde Selbstpflege zu setzen.

Das neue Jahr steht vor der Tür. Wird dies das Jahr sein, in dem Sie sich selbst zur Priorität machen, damit Sie Ihr Leben besser genießen und sich besser um die Menschen kümmern können, die Sie lieben? Selbstpflege ist ein wichtiger Teil eines Lebens, das Sie gerne leben. Machen Sie sich selbst zur Priorität und geben Sie sich die Liebe, Aufmerksamkeit und Fürsorge, die Sie verdienen.

Leave a comment

All comments are moderated before being published