Sommersalate

Der Sommer ist endlich in vollem Gange und mit den warmen Temperaturen und dem hellen Himmel bietet sich die perfekte Gelegenheit, sich die Salatsaison zu gönnen. Früh- und Hochsommergärten produzieren einige der köstlichsten salatwürdigen Gemüsesorten. Zartes Grün, knusprige Radieschen und brillante Rüben sind nur einige der Juwelen der Natur, deren Präsenz Ihre Sommerteller schmücken sollte. Salate sorgen für das perfekte Sommergericht. Sie sind leicht, erfrischend, nahrhaft und unterstreichen das Beste, was die Saison zu bieten hat.

Wenn Sie Salate eher als ersten Gang oder als kleine Beilage zu einer Mahlzeit betrachten, ist es Zeit, Ihr Denken zu modernisieren. Ein schöner Salat in Mahlzeitgröße wird nicht nur Ihren Teller mit wertvollen Nährstoffen füllen, sondern kann auch genauso befriedigend sein wie ein Burger, der vom Grill kommt. Es gibt viele Gründe, Salate diesen Sommer zu einer Hauptstütze der Essensplanung zu machen. Hier sind nur einige davon.

  • Salate helfen Ihnen dabei, den Strandkörper zu erhalten, an dem Sie im vergangenen Frühjahr so ​​hart gearbeitet haben. Wie oft sind Sie in die Falle geraten, so hart zu arbeiten, um Gewicht zu verlieren und Ihren Körper zu straffen, und erst dann ungesunde Lebensmittel zu sich zu nehmen, wenn Sie Ihr Ziel erreicht haben. Bekämpfen Sie sich dagegen, indem Sie Salate zu Ihrer Hauptmahlzeit machen. Die Menge allein mag ausreichen, um Sie ein wenig schuldig zu machen, aber sobald Sie anfangen, alle Aromen des Sommers zu genießen, werden Sie das Junk-Food kein bisschen verpassen.
  • Salate sind mit Ballaststoffen gefüllt, die vielen von uns in ihrer Ernährung ernsthaft fehlen. Ballaststoffe sind äußerst wichtig für Ihre Verdauungs- und Herz-Kreislauf-Gesundheit.
  • Wenn Sie der Mischung gesunde Proteinoptionen hinzufügen, wird ein Salat zu einer vollständigen Mahlzeit. Hühnchen, Fisch, Kichererbsen und Eier sind einfache und köstliche Proteinzusätze.
  • Es ist wahrscheinlicher, dass Sie eine Vielzahl von nährstoffreichen Lebensmitteln konsumieren, wenn Sie regelmäßig Salate essen. Obst und Gemüse im Sommer enthalten viele starke Antioxidantien wie Vitamin C, Lycopin und Beta-Carotin. Antioxidantien schützen Ihren Körper vor Zellschäden, die durch schädliche Moleküle verursacht werden, wie z. B. die im knusprigen Saibling eines Terrassengrills und die ultravioletten Strahlen, die Ihren Schultern einen Hauch von Rosa verleihen, unabhängig davon, wie viel Sonnenschutzmittel Sie auftragen.
  • Mein Lieblingsgrund für mehr Salat ist einfach für die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden. Blattgemüse und buntes Gemüse sind einige der besten Quellen für Antioxidantien auf der Erde, und eine Ernährung, die reich an diesen gesunden Inhaltsstoffen ist, kann sich sowohl für Ihr Aussehen als auch für Ihr Gefühl auszahlen.

 

Es gibt hier viele gute Gründe, einen Salat für Ihr nächstes Mittag- oder Abendessen einzupacken, aber ich möchte Ihre Meinung zu Salaten in Frage stellen. Haben Sie jemals über einen Frühstückssalat oder sogar einen Dessertsalat nachgedacht? Salate können die perfekte Option für jede Sommermahlzeit sein. Sie füllen dich, halten dich gesund und halten dich von einer heißen Küche fern, wenn die Außentemperatur steigt. Lassen Sie sich nicht von vorgefassten Vorstellungen darüber, wann es angebracht ist, Salat zu essen, davon abhalten, die Möglichkeiten zu erkunden. Hier ist einer meiner Lieblingsfrühstückssalate für einen heißen Sommertag. Es zeigt einige der besten Gartenpicks der Saison.

Erdbeer-Quinoa-Frühstückssalat

Serviert 4-6

Zutaten:

  • 2 Tassen vorgekochte Quinoa
  • 1 Tasse rohe Walnüsse, gehackt
  • 2 Tassen Spinat, gehackt
  • 3 Tassen frisch gepflückte Sommererdbeeren, halbiert
  • ¼ Tasse frische Petersilie, gehackt
  • 2 Esslöffel frisches Basilikum, gehackt
  • 1 Esslöffel frische Minze, gehackt
  • ¼ Tasse Orangensaft
  • 2 Esslöffel Granatapfelsaft
  • 1 Esslöffel Limettensaft
  • 1 Esslöffel Chiasamen
  • 1 Esslöffel Honig aus der Region
  • 1 Esslöffel Walnussöl

Richtungen:

  1. In einer Schüssel Quinoa, Spinat, Walnüsse und Petersilie, Basilikum und Minze vermengen. Gut mischen.
  2. Erdbeeren vorsichtig unterheben.
  3. In einer separaten Schüssel Orangensaft, Granatapfelsaft, Chiasamen, Honig und Walnussöl verquirlen, bis alles gut vermischt ist.
  4. Das Dressing über den Salat träufeln und dabei hin und her werfen.
  5. Sofort servieren oder abdecken und kühlen.
  6. Versuchen Sie für einen zusätzlichen Proteinschub, dem Salat ein wenig Hühnchen oder Pfefferspeck hinzuzufügen.

Salate wie dieser sind nur ein Beispiel dafür, wie Sie sich vom traditionellen Eisberg-Gartensalat entfernen und etwas Neues probieren können. Sommeraromen sind verlockend. Warum also nicht kreativ werden und einen Salat mit eigener Persönlichkeit zusammenstellen? Sie möchten ein paar Ideen einbringen, sind sich aber nicht sicher, was gerade in der Saison frisch ist? Schauen Sie sich diese Liste mit Obst und Gemüse an, die ihren Höhepunkt erreicht haben und nur darauf warten, in Ihre Salatschüssel zu gelangen.

  • Sommererntegemüse: Rucola, Rüben, Paprika, Kartos, Gurke, Mais, Radieschen und Zucchini, verschiedene dunkle Blattgemüse
  • Sommerernte Früchte: Aprikosen, Brombeeren, Kirschen, Zitrone, Limetten, Melonen, Nektarinen, Pfirsiche, Passionsfrüchte, Tomaten und Erdbeeren.

Während Salate ein Sommerfavorit von mir sind, gibt es Möglichkeiten, wie Sie mit Ihren Salatkreationen etwas falsch machen und eine gesunde, köstliche Mahlzeit in eine Diätkatastrophe verwandeln können.

Stapeln Sie Ihren Salat nicht mit gebratenen oder fettreichen Beilagen. Anstatt Ihren Salat mit Buttercroutons, gebratenen Zwiebeln und Speckstücken zu füllen, sollten Sie sie schonen oder ganz auslassen. Genau wie Suppe die Cracker überstrahlen sollte, die Sie darin zerbröckeln; Ihr Salat sollte nicht mit bloßen Beilagen konkurrieren müssen.

Schonen Sie den Käse. Wenn Sie eine Handvoll geriebenen Käse auf den Salat stapeln, verpassen Sie irgendwie den Sinn all dieser Sommergüte. Entscheiden Sie sich für aromatischere Käsesorten wie Gorgonzola oder geriebenen Asiago, von denen Sie nur ein wenig brauchen, um einen großen, würzigen Punsch hinzuzufügen.

Wagen Sie sich vom Eisberg weg. Eisbergsalat verleiht Sommersalaten eine kühlende Eigenschaft, aber leider trägt er neben dem Wassergehalt nicht viel zu Ihrem Ernährungsergebnis bei. Es gibt so viele köstliche Salatgrüns, die sich gerade auf dem Höhepunkt ihrer Saison befinden, dass es keinen Grund gibt, sich an den blassen, milden Kopf des Eisbergs in Ihrem Kühlschrank zu halten. Probieren Sie stattdessen Spinat, Rucola, Buttersalat, Romaine, Grünkohl oder Kohlgemüse.

Ihr Salat gehört in eine Schüssel oder einen Teller, nicht in eine Schale. Knusprige, gebratene Muscheln für Taco und Fajita sind schmackhaft und sorgen für Knusprigkeit, aber auch für eine erstaunliche Anzahl an Kalorien und Fett. Überspringen Sie die Schale und füllen Sie stattdessen andere Zutaten auf. Wenn Sie ein kreatives Vehikel für Ihren Salat suchen, schöpfen Sie die Innenseiten einer Zucchini oder Gurke aus und verwenden Sie die Schale als Schüssel. Paprika, Tomaten und ausgehöhlte Melonen sind auch eine gute Wahl für eine gartenfrische Salatschüssel.

Tränken Sie Ihren Salat nicht mit Dressing. Salatdressing soll eine Verbesserung des Salats sein, kein Hauptbestandteil. Typische im Laden gekaufte Dressings können reich an gesättigten Fettsäuren, Natrium und sogar Zucker sein. Halten Sie sich von ihnen fern und verquirlen Sie stattdessen ein wenig Essig, herzgesundes Öl und Gewürze, um Ihr eigenes schnelles, gesundes und köstliches Dressing zu kreieren. Walnuss, Avocado und Olivenöl sind eine gute Wahl für Salatsaucen. Wenn Sie eine cremigere Sorte einer Vinaigrette vorziehen, fügen Sie der Mischung etwas Buttermilch, Joghurt oder fettarme Mayonnaise hinzu.

Wenn Sie an diesem Wochenende einen Spaziergang durch Ihren örtlichen Bauernmarkt machen oder auf dem Heimweg von der Arbeit an diesem Straßenstand vorbeischauen, werden Sie feststellen, dass es bei der Zubereitung von Sommersalaten nicht an Möglichkeiten mangelt. Sie können Ihrer Fantasie freien Lauf lassen oder, wenn Ihnen die kreative Energie ausgeht, stattdessen eines dieser köstlichen Salatrezepte verwenden.

Griechischer Sommersalat

Serviert 4

Zutaten:

  • 1 kleine rote Zwiebel, in dünne Scheiben geschnitten
  • 2-3 Gurken, längs halbiert, entkernt und in halbe Zentimeter geschnitten
  • 4 reife Tomaten
  • 2-3 Paprika, vorzugsweise gelb, orange und rot, in große Würfel schneiden
  • 1 Kopf Römersalat, Blätter getrennt
  • 6 Unzen. Feta-Käse, zerbröckelt
  • 1 12-Unzen-Glas mit entkernten Kalamata-Oliven

Oregano Vinaigrette

  • 3 Esslöffel frischer Oregano, gehackt
  • 1 Tasse natives Olivenöl extra
  • 1/3 Tasse Rotwein oder Balsamico-Essig
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • Salz und frisch gemahlener Pfeffer.

Richtungen:

  1. Die Vinaigrette verquirlen und die roten Zwiebeln in ein paar Esslöffeln marinieren, während Sie das andere Gemüse zubereiten.
  2. In einer großen Schüssel Zwiebel, Gurken, Tomaten, Pfeffer, Feta und Oliven mischen und mit Dressing vermischen.
  3. Eine Servierschale oder einen Teller (oder einzelne Teller) mit den Romaineblättern auslegen und mit Salat belegen.
  4. Nach Belieben mit gegrilltem Steak, Hühnchen oder Fisch belegen.

 

Rucola und Herzen von Palmensalat

Serviert 3-4

Zutaten:

  • ½ Tasse süße gelbe Zwiebel, in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 Tasse Dosenherzen aus Palmen, in dünne Scheiben geschnitten
  • 6 Tassen Garten frische Rucola
  • ¼ Tasse natives Olivenöl extra
  • 2 Esslöffel Zitronensaft
  • 2 Teelöffel Zitronenschale
  • 1 Teelöffel grob gemahlener schwarzer Pfeffer
  • ¼ Tasse rasierter Asiago-Käse

Richtungen:

  1. In einer großen Schüssel die süße gelbe Zwiebel, die Herzen aus Palmen und Rucola zusammenwerfen.
  2. In einer separaten Schüssel Olivenöl, Zitronensaft, Zitronenschale und grob gemahlenen schwarzen Pfeffer verquirlen.
  3. Das Dressing über den Salat träufeln und werfen.
  4. Den Salat auf Servierteller geben und mit dem rasierten Asiago-Käse garnieren. Genießen!

Leave a comment

All comments are moderated before being published